NAK strebt Mitgliedschaft in ACK an!

Neuapostolische Kirche (NAK) wird Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
Neuapostolische Kirche (NAK) wird Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)


Einführung

NAK strebt eine Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) an. Die Neuapostolische Kirche (NAK) Norddeutschland veröffentlicht auf Ihrer Website unter der Überschrift „Gastmitgliedschaft in der ACK Sachsen“ folgendes: „Nach Antragstellung auf Gastmitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Sachsen (ACK Sachsen) durch die Kirchenleitung der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland stimmten die Mitglieder bis Oktober 2020 der Aufnahme zu. Die offizielle Begrüßung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2021. Seit dem 16. Oktober 2020 ist die Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland Gastmitglied der ACK Sachsen. Dem Antrag waren vielfältige Aktivitäten neuapostolischer Gemeindemitglieder vorausgegangen, die sie gemeinsam mit Mitgliedern anderer Konfessionen im ökumenischen Kontext gestalteten.“ 1) Wie muss man es beurteilen, dass die Neuapostolische Kirche (NAK) eine reguläre Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen anstrebt (ACK)? Soll und darf die NAK die reguläre Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) erhalten?

NAK wird Mitglied der ACK

Die Neuapostolische Kirche (NAK) wird Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Sachsen!
Vor 17 Jahren schrieb ich einen offenen Brief an alle christlichen Verlage und Buchhandlungen in Bezug auf die  Zusammenarbeit der christlichen Verlage mit dem NAK Verlag Friedrich Bischoff GmbH. Ein offener Brief wäre heute eigentlich wieder notwendig, um die ökumenisch- synkretistischen Organisationen wie die Evangelische Allianz, die ACK und den ökumenischen Rat der Kirchen vor der Zusammenarbeit mit der NAK zu warnen. Die Neuapostolische Kirche ist noch immer eine Sekte im klassischen Sinne und vertritt Irrlehren (heute Sonderlehren genannt) und Sie verkündet nicht das Evangelium, sondern verdunkelt die biblischen Wahrheiten.

Die Neuapostolische Kirche (NAK) ist eine Gemeinschaft mit falschen Aposteln! Die Apostel und der oberste Apostel -der sog. Stammapostel– maßen sich an, Mittlere zwischen Gott und Mensch zu sein. Zudem praktizieren sie in ihren sogenannten Entschlafenengottesdiensten unbiblische und spiritistische Totentaufen, Toten-Versiegelungen und reichen den bereits Verstorbenen  das Abendmahl!

Darf man als Nachfolger Jesu mit einer solchen Gemeinschaft an einem Strang ziehen? Was hat das Licht mit der Finsternis zu tun? Können wir mit dieser Kirche unter einem Joch gehen?

Auch die Evangelische Allianz hofiert Die Neuapostolische Kirche

Nicht nur die ACK macht mittlerweile gemeinsame Sache mit der Neuapostolischen Kirche. Anfang des Jahres war folgendes in der Zeitschrift IDEA unter der Überschrift „Erstmals Allianzgebet in der Neuapostolischen Kirche“ zu lesen: „Erstmals war die Gemeinde der Neuapostolischen Kirche (NAK) im mittelhessischen Wetzlar Gastgeber eines Treffens während der Gebetswoche der Evangelischen Allianz.“ 2)

Auch die Evangelische Allianz lässt sich vom vermeintlich liberalen Äußerungen und den vielfältigen Aktivitäten der Neuapostolischen Kirche täuschen. Seit Jahren schon wendet die NAK diese Strategie an: „Nach Außen hui, nach Innen pfui“. Durch vielfältige Aktivitäten, wie Spendenaktionen, öffentlichen gefeierten Jubiläen und die Überschwemmung des Internets mit Positiv-Darstellungen (YouTube, Twitter, Instagram usw.), versucht sie sich als eine der vielen vermeintlich harmlosen freien christlichen Kirchen darzustellen. Anscheinend gelingt der Neuapostolischen Kirche dies leider tatsächlich.

Durch die Teilnahme einzelner neuapostolische Gemeinden an Aktivitäten der Evangelischen Allianz und durch Aufnahme der neuapostolischen Kirche in die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen verschafft man der NAK Reputation und Legitimation. Das ist exakt das, was die NAK erreichen möchte. Die ACK und Evangelische Allianz sind damit zu Steigbügelhaltern der Neuapostolischen. Kirche zur Anerkennung ihrer falschen Apostel sowie ihrer falschen Lehren geworden.

Zieht nicht in einem fremden Joch mit Ungläubigen!

Doch noch einmal, dürfen wir als biblisch orientierte Christen und Nachfolger Jesu, mit der Neuapostolischen Kirche an einem Strang ziehen?
Lassen wir Gottes Wort sprechen:

„Denn wenn der, welcher [zu euch] kommt, einen anderen Jesus verkündigt, den wir nicht verkündigt haben, oder wenn ihr einen anderen Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so habt ihr das gut ertragen…Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter, die sich als Apostel des Christus verkleiden.“ (1. Kor. 11, 4 & 13)

„Zieht nicht in einem fremden Joch mit Ungläubigen! Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander zu schaffen? Und was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis? 15 Wie stimmt Christus mit Belial überein? Oder was hat der Gläubige gemeinsam mit dem Ungläubigen? 16 Wie stimmt der Tempel Gottes mit Götzenbildern überein?“ (2. Kor. 6, 14f)

4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt! (Off. 18, 4)


Weitere Textstellen: 1. Kor. 10,14-22; Eph. 5,5-11; 1. Pt. 2,9-12; Jes. 52,11

Quellen:
1)https://www.nak-nordost.de/db/193619/Nachrichten/Gastmitgliedschaft-in-der-ACK-Sachsen
2)https://www.ead.de/15012020-erstmals-allianzgebet-in-der-neuapostolischen-kirche/